Kath. Pfarrei Heilige Familie

Katholische Pfarrei Heilige Familie

Leipzig-Schönefeld

Advent 2016

Unser Thema war "Warten". Jeden Sonntag wartet etwas anderes mit uns. Warten ist schwer.

Wer wartet, der muss Zeit haben.

Wer wartet, darf nicht weglaufen.

Wer wartet, denkt an das, was kommen könnte.

Wer wartet, öffnet sein Herz weit.

 

Jeden Sonntag haben wir unsere Kerzen am Adventskranz gemeinsam angezündet. Dann warteten wir gespannt, was mit uns warten will und warum. Wir erfuhren auch, was dazu in der Bibel steht. Dann konnten wir auch immer noch etwas basteln und damit zu Hause jemandem eine Freude machen.

Am ersten Advent wartet die Kerze mit uns.

Ich warte auf das Feuer, das mich entzündet.

Ich warte auf das Licht, die Dunkelheit zu bannen.

Ich warte auf das Licht, um selber Licht zu sein.

 

Am zweiten Advent wartet die Wüste mit uns.

 

Die Wüste wartet auf die Quelle, auf Wasser damit etwas aufblühen kann.

Nach dem Gottesdienst kam dann auch noch der Nikolaus zu den Kindern.

Am driten Advent wartet der Tannenzweig mit uns.

Der Tannenzweigwartet auf den festlichen Schmuck. Er schenkt uns Freude.

 

Am vierten Advent wartet die Krippe mit uns.

In der Weihnachtsnacht wird der Krippe ein großer Schatz anvertraut.

Wie eine Krippe sein: offen und leer.

Wie eine Krippe sein: warten, bis man gefüllt wird.

Wie eine Krippe sein: empfangen und tragen.

 

Wie eine Krippe sein, wie Maria sein, was kann das für uns bedeuten?

Dass wirGott erwarten, immer wieder das erwartet Gott von uns.

 

Basteltische: